Medizinische Selbstbestimmung in Gefahr – das Volk wacht auf! (Demo in Nürnberg vom 16.06.2018) | Kla.TV

Donnerstag 02. August 2018

Medienkommentar Gesundheit & Medizin

Medizinische Selbstbestimmung in Gefahr – das Volk wacht auf! (Demo in Nürnberg vom 16.06.2018) (1 von 1)

Am 16. Juni 2018 haben sich in Nürnberg viele Menschen auf den Weg gemacht, um gemeinsam aktiv gegen die medizinische Entmündigung zu protestieren! Sehen Sie in dieser Sendung, wie ihre Forderungen lauteten und wie weit die medizinische Entmündigung schon fortgeschritten ist.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Medizinische Selbstbestimmung in Gefahr – das Volk wacht auf! (Demo in Nürnberg vom 16.06.2018)"
Alle 1 Sendungen vom "02.08.2018" einbinden

Medizinische Selbstbestimmung in Gefahr – das Volk wacht auf! (Demo in Nürnberg vom 16.06.2018) 02.08.2018

Am 16. Juni 2018 haben sich in Nürnberg viele Menschen auf den Weg gemacht, um gemeinsam aktiv gegen die medizinische Entmündigung zu protestieren! Ihre Forderungen lauteten: „Für medizinische Selbstbestimmung! Impfen muss freiwillig bleiben! Hebammen und Heilpraktiker erhalten!“ Auch internationale Redner waren vor Ort und berichteten aus ihren eigenen Erfahrungen. Im Folgenden nun für Sie, verehrte Zuschauer, ein Einblick in die einzelnen Forderungen: „Für medizinische Selbstbestimmung!“ Selbstbestimmung ist ein im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankertes Grundrecht aller Menschen. Auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel der Schweiz und Österreich, besteht dieses Recht. Bei der medizinischen Selbstbestimmung ist vor einer Behandlung die Zustimmung des Patienten notwendig – in Kenntnis der Vor- und Nachteile, der Risiken und der alternativen Behandlungsmaßnahmen. Der Patient muss eine selbstbestimmte Entscheidung treffen können. Durch eine Katalogisierung wäre jedoch die medizinische Selbstbestimmung in verschiedenen Bereichen nicht mehr gegeben. „Impfen muss freiwillig bleiben!“ In der Praxis sehen wir beispielsweise am Thema Impfungen, dass die Menschen häufig in Unkenntnis über die Nachteile und Komplikationsmöglichkeiten von medizinischen Behandlungen gelassen werden. Klagemauer.TV berichtete darüber in diversen Sendungen www.kla.tv/11090, www.kla.tv/10880, www.kla.tv/6194, www.kla.tv/351 Doch dabei bleibt es nicht. In Frankreich und Italien besteht bereits eine Impfpflicht für Kinder. www.kla.tv/11160. In Deutschland wurde eine allgemeine und bindende Impfpflicht noch nicht gesetzlich verankert, jedoch wird diese bereits von verschiedenen politischen Initiativen vehement gefordert. Die zunehmende Entmündigung der Bevölkerung droht jedoch nicht nur durch den gesetzlichen Zwang, sich impfen lassen zu müssen. Auch die Wahl einer alternativen Behandlungsform ist immer weniger gegeben, da bestimmte Berufszweige, wie z. B. die der Heilpraktiker und der Hebammen, zunehmend ausgegrenzt und zurückgedrängt werden. „Hebammen und Heilpraktiker erhalten!“ Beispiel 1 – Hebammen: Innerhalb der letzten Jahre ist die Berufshaftpflichtversicherung für deutsche freiberufliche Hebammen, die in der Geburtshilfe tätig sind, mehr als um das Zehnfache gestiegen! Seit dem 1. Juli 2018 haben diese bereits die horrende Versicherungssumme von 8.174 Euro jährlich zu entrichten. Gleichzeitig werden selbstständig arbeitende Hebammen mit einem Nettostundenlohn unter 7,50 Euro so schlecht bezahlt, dass sie ca. 50 bis 70 Stunden in der Woche arbeiten müssen, um von ihrem Beruf überhaupt leben zu können. Aufgrund dieser und weiterer erschwerten Arbeitsbedingungen geben viele Hebammen ihre Tätigkeit auf. Die Folge: Frauen fällt es immer schwerer, eine Hebamme zu finden, die sie während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett betreut. www.kla.tv/5227 Beispiel 2 – Heilpraktiker: Auch die Lage der Heilpraktiker wird immer kritischer. In Österreich beispielsweise wurde die Ausübung ihrer Tätigkeit bereits verboten. Nur noch Ärzten ist es erlaubt, im Bereich der Heilkunde tätig zu sein. Auch im Nachbarland Schweiz sieht die Situation ganz ähnlich aus. In einigen Kantonen wurde die Berufsausübung der Heilpraktiker ebenfalls verboten. Deutschland ist eines von wenigen Ländern, in dem noch der durch die gesetzliche Grundlage des Heilpraktikergesetzes geregelte Ausbildungsberuf besteht. Doch auch hier gibt es diffamierende Presseberichte gegen Heilpraktiker, welche ohne stichhaltige Begründungen als „gefährlich“ gebrandmarkt werden. Viele Menschen haben jedoch gerade durch ganzheitliche Heilmethoden, wie sie durch Heilpraktiker angeboten werden, ihre Gesundheit zurückerlangt. Deshalb legen sie großen Wert darauf, dass die eigenverantwortliche Wahl einer Behandlungsform gewährt bleibt. Geschätzte Zuschauer – um einer staatlichen Bevormundung in Gesundheitsfragen entgegenwirken zu können, ist es nötig, dass das Volk „aufwacht“. Die ersten Schritte wurden bereits gemacht. Werden auch Sie aktiv und setzen Sie sich für die medizinische Selbstbestimmung ein, indem Sie zum Beispiel diese Sendung an Ihre Freunde und Bekannte weiterverbreiten! Ein mündiges Volk ist gefragt – also auch Sie! Sehen Sie hier die Vorträge und Beiträge der Demo in voller Länge: https://www.youtube.com/watch?v=xG_tBIX5yL4 https://www.youtube.com/watch?v=1CUoYbKLbpU https://www.youtube.com/watch?v=08YAcUd_muY https://www.youtube.com/watch?v=E6VtWr8wQnw https://www.youtube.com/watch?v=6xXwJt2nvTk https://www.youtube.com/watch?v=2Oy7y5qTw_w&pbjreload=10 https://www.youtube.com/watch?v=47I_MtB0Yj4 https://www.youtube.com/watch?v=kEbpBGc51Ds https://www.youtube.com/watch?v=FyGiamviBaE https://www.youtube.com/watch?v=XGrnMQuRThc https://www.youtube.com/watch?v=Yb0qwfja6To https://www.youtube.com/watch?v=dh2s_x_JqCA https://www.youtube.com/watch?v=WeEUa7H5s_o https://www.youtube.com/watch?v=MVrN5Szoaik https://www.youtube.com/watch?v=2Oy7y5qTw_w

von haf.


Medizinische Selbstbestimmung in Gefahr – das Volk wacht auf! (Demo in Nürnberg vom 16.06.2018)

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen
Ton-Datei (.mp3)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓