~Medienkommentar vom 29.05.2014~

Medienkommentar Terror

OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 1) (1 von 3)

3:43
OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 1) Donnerstag, 29.05.2014 (1 von 3)
3:08
OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 2) Donnerstag, 29.05.2014 (2 von 3)
4:50
„Russian Aggression Prevention Act 2014“ – Wer ist denn nun der wahre Aggressor? Donnerstag, 29.05.2014 (3 von 3)

Guten Abend verehrte Damen und Herren aus dem Studio Hannover. Seit Montag, 26. Mai 2014 werden vier OSZE Beobachter in der Ostukraine vermisst...

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 1) "

OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 1) 29.05.2014

Guten Abend verehrte Damen und Herren aus dem Studio Hannover. Seit Montag, 26. Mai 2014 werden vier OSZE Beobachter in der Ostukraine vermisst. Die OSZE ist eine neutrale Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Diese von der Schweiz ausgesandte Beobachtergruppe verfolgte das Ziel, die Lage in der Ukraine objektiv zu beurteilen und zu entschärfen. Der Vorsitzende der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Didier Burkhalter, verlangt nun die sofortige Freilassung der OSZE-Beobachter in der Ostukraine. An wen sich Burkhalters Forderung genau richtet, wird nicht gesagt. Der Schweizer Bundespräsident bezeichnete es als einen Akt der Sabotage, dass die Beobachter festgehalten würden. Wer genau die Saboteure sind, wird ebenfalls nicht gesagt. Während die Medien mit nur 2-3 Sätzen also einmal mehr sehr oberflächlich und ohne Hinweise auf die Entführer berichten, verschweigen sie der Weltgemeinschaft wieder vorsätzlich, dass in der Ostukraine gerade ein massiver Krieg ausgebrochen ist. Die von den USA geleitete und finanzierte neue Regierung der Ukraine richtet ein Massaker, sprich ein Blutbad nach dem anderen an. Freie Mitarbeiter von Klagemauer TV sind von Anfang des Konfliktes an vorderster Front des Ukraine Konfliktes dabei. Einige unserer Korrespondenten sind gerade auf der Flucht vor deren schweren Geschützen. Dies wird doch gewiss weder den Medienschaffenden noch den OSZE Beobachtern entgangen sein. Vielleicht liegt aber gerade darin der Grund des Verschwindens der vier OSZE Beobachter. Wenn sie nämlich tatsächlich als neutrale Gruppe dort unterwegs waren, dann werden sie alles genau so vorgefunden haben, wie es von Klagemauer TV von Anfang an bezeugt wurde. Dies allerdings kann zu einer lebensgefährlichen Mission werden. Seit den Kämpfen auf dem Maidan zeigt Klagemauer TV auf, wie schwerkriminelle Terroreinheiten unter der Schirmherrschaft von US-Kriegstreibern einen Staatsputsch in der Ukraine verüben. Zahllose Zeugen vor Ort haben auf die unablässigen Medienlügen und von Grund auf verdrehten Berichterstattungen unserer Massenmedien hingewiesen. Schritt für Schritt dokumentierten wir die Lügen und Hetzpropaganda gegen die russische Völkergemeinschaft. Doch unbeirrt halten die Massenmedien an ihren falschen, weil verlogenen Berichterstattungen fest. Die Terroristen werden wie Staatsmänner und die legitimen Staatsmänner wie Terroristen behandelt. Russland wird wie gewohnt der schwarze Peter zugeschoben und jede wahre Sachlage verdreht. Für alle Wahrheitssuchenden stehen unsere bisherigen Sendungen zum Ukraine Konflikt nach wie vor zur Verfügung. Nehmen Sie sich Zeit um die Gegenstimme von Klagemauer TV zu studieren. Beobachten und vergleichen Sie selbst. Helfen Sie dabei, diese Nachrichten möglichst umfänglich zu verbreiten. Benutzen Sie dazu jede sich ihnen bietende Möglichkeit. Denn solange Geschichte mit dem Lügengriffel geschrieben wird, kann sich die Kriegstreiberei und Blutvergießerei weiter auswachsen. Die Weitergabe dieser Informationen kann Krieg verhindern und Leben retten. Wir schalten nun um ins Studio Nürnberg und informieren Sie über das aktuelle Kriegsgeschehen in der Ostukraine, das von den Massenmedien kurzerhand verschwiegen wird.

von Kla.tv Zuschauer

Quellen/Links: Quelle: SRF1, 8:00-Nachrichten, 29.05.2014

OSZE/Krieg: Verschwiegene Fakten (Teil 1)

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen
Ton-Datei (.mp3)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓