Freitag 09. Februar 2018

Völkervermischung durch Umsiedlung? (1 von 3)

1:18
Völkervermischung durch Umsiedlung? Freitag, 09.02.2018 (1 von 3)
Soros´ Lobbyarbeit: Regierungen als Marionetten Freitag, 09.02.2018 (2 von 3)
Balkanländer: „Verschwörungstheorien“ über Soros oder berechtigte Sorge? Samstag, 04.03.2017 (3 von 3)

Beim Treffen der Regierungschefs der EU Anfang 2017 legte der Chef der Europäischen Stabilitätsinitiative einen Plan vor, nach welchem die von Italien akzeptierten Asylbewerber in der EU verteilt und dauerhaft angesiedelt werden sollen. Ist dies bereits ein weiterer geplanter Schritt in Richtung Völkervermischung?

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Völkervermischung durch Umsiedlung?"
Alle 3 Sendungen vom "09.02.2018" einbinden

Völkervermischung durch Umsiedlung? 09.02.2018

Anfang 2017 trafen die Regierungschefs der EU zu einem Sondergipfel auf Malta zusammen, wo ein Zehn-Punkte-Plan gegen die Einwanderung aus Afrika beschlossen wurde. Hinter den Kulissen wurde allerdings etwas anderes vorbereitet. So legte Gerald Knaus, Chef der Europäischen Stabilitätsinitiative, seinen sogenannten „Malta-Plan“ vor. Demgemäß sollen die von Italien akzeptierten Asylbewerber in der EU verteilt und dauerhaft angesiedelt werden. Vordergründig klingt dies vernünftig. Jedoch sollen gemäß Knaus so etwa 500.000 Menschen pro Jahr nach Europa, vorwiegend nach Deutschland, umgesiedelt werden, was einer massiven Zuwanderung entspräche. Die Europäische Stabilitätsinitiative wird von George Soros finanziert, der mit den „Offenen Grenzen“ das Ziel der Völkervermischung verfolgt. So ist zu befürchten, dass unter dem Vorwand der Entlastung Italiens durch diesen inoffiziellen Plan von Knaus eine dauerhafte „Umsiedlung im großen Stil“ erfolgt.

von rh.


Völkervermischung durch Umsiedlung?

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓