Sonntag 11. März 2018

Medienkommentar Wissenschaft

Was ist hohler - Erde oder Mensch? (1 von 1)

Nachdem Kla.TV es wagte, eine Sendung über die Theorie der flachen Erde auszustrahlen, stellen wir dazu noch eine andere Gegenstimme zur heutigen Erdkugel-Theorie vor: die hohle, bewohnte Erde. Ein Norweger und ein Amerikaner erzählen identische Dinge über ihren Besuch im Inneren der Erde. Ist es für uns wichtig, zu wissen, auf welcher Art Erde wir wohnen, oder gibt es weit wichtigere Dinge, wo wir uns vereinen sollten? Darüber berichtet die aktuelle Sendung.

Direktlink zu dieser Sendung:
Direktlink zu dieser Abspielposition:
Sendung auf eigener Internetseite einbinden
"Was ist hohler - Erde oder Mensch?"
Alle 1 Sendungen vom "11.03.2018" einbinden

Was ist hohler - Erde oder Mensch? 11.03.2018

Nachdem Kla.TV kürzlich die „Flache- Erde-Theorie” als Gegenstimme zum heliozentrischen Bild präsentiert hat, erlauben wir uns heute, Sie auf eine weitere Gegenstimme aufmerksam zu machen. Diese besagt, dass unsere Erde hohl und vielfältig bewohnt ist. Hier zwei Zeugen, die von sich behaupten, selber dort gewesen zu sein. Als der Norweger Olaf Jansen 14 Jahre alt war, begleitete er seinen Vater regelmäßig auf seinen Fischzügen an der skandinavischen Küste. In seinem 19. Lebensjahr setzten sie zu einer Fahrt an, die ihre letzte als Fischer sein sollte und welche die seltsamste Geschichte hervorbrachte, die die Welt jemals gehört hat. Nachdem Olaf und Jens Jansen den 83. Breitengrad Richtung Nordpol übersegelt hatten, erlebten sie etwas so Dramatisches, dass Sohn Olaf erst kurz vor seinem Ableben ein zweites Mal dazu bereit war, seine Geschichte zu erzählen. Jansen schrieb wörtlich: „Ich wage es nicht, die Tatsachen während meines Lebens so zu veröffentlichen, wie ich sie kenne, aus Angst vor weiterer Demütigung, Haft und weiterem Leiden. Ich wurde in Eisen gelegt …ˮ Um die Sache gleich auf den Punkt zu bringen: Nachdem Olaf Jansen mausallein und halb erfroren von einer dahintreibenden Eisscholle auf hoher See errettet wurde, wollte er der Öffentlichkeit berichten, was sein Vater und er entdeckt hatten und wie die ganze Geschichte ausgegangen war. Daraufhin wurde Jansen ohne jegliche Vorwarnung auf der Stelle 28 Jahre lang inhaftiert. Was hat er Schlimmes verbrochen? Hatte er etwa berichtet, wie er seinen Vater oder irgendwelche Menschen umgebracht hatte? Nein, nichts dergleichen. Der einzige Grund für seine sofortige Eliminierung war sein in allen Details geschilderter Reisebericht, wie sein Vater und er nach der Übersegelung des 83. nördlichen Breitengrades von nie gekannten Strömungen, Eisstürmen und Turbulenzen mit fortgerissen und mitten hinein ins Innere der Erde geschwemmt wurden. Er berichtete von überaus faszinierenden Vegetationen, riesigen Städten, von vielerlei riesengroßen, liebevollen Menschenrassen, zahllosen Tiersorten, überdimensionalen Früchten, Gemüsen, einer roten Zentralsonne und vielerlei mehr. Er bezeugte ein und dieselben Dinge, die auch der berühmte Südpolflieger Admiral Richard E. Byrd berichtete. Dieser wurde nach seiner Rückkehr stundenlang vom Pentagon verhört und daraufhin unter absolute Schweigepflicht gestellt.Nachdem Admiral Byrd vergeblich versucht hatte, seine vom Pentagon beschlagnahmten Tagebücher mit den Reiseberichten zurückzufordern, beugte er sich schließlich sein Leben lang unter diesen Schweigebefehl. Doch bevor Byrd 1957 starb, konnte er sein Schweigen nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren und legte als letztes Testament noch einmal einen detaillierten Reisebericht über seinen Flug ins Innere der Erde ab. Dieser kann da und dort im Netz oder in vereinzelten Magazinen wie *ZeitenSchrift usw. nachgelesen werden. In diesem Bericht bezeugt Byrd, dass unsere Erde ab dem 83. Breitengrad sowohl beim Nord- als auch beim Südpol eine über 2.000 km große Öffnung zu einer üppig bewohnten Innen-Erde aufweist. Unsere Zuschauer werden an dieser Stelle erwarten, dass Kla.TV nun eine detaillierte und möglichst bildgewaltige Story zum Thema liefert. Obgleich dies zum Teil möglich und sicher auch spannend wäre, sehen wir unsere momentane Aufgabe vielmehr darin, mit unserer Zuschauerschaft zusammen auf Spurensuche zu gehen. Es gilt die daraus resultierenden Hintergrundfragen aufzuklären. Es dürfte jedermann klar sein, dass nicht alle uns präsentierten Weltbilder zugleich wahr sein können. Das bloße Anhängen an dem einen oder anderen Weltbild wird die Weltbevölkerung folglich nur spalten. Denn nebst der offiziellen Theorie, dass wir auf einer mit glühendem Eisen gefüllten Erdkugel leben, die mit über 100.000 km/h durchs All flitzt, kursieren ja bekanntlich auch jene Theorien von der flachen stehenden Erde und längst auch jene von Johannes Keppler, dass wir schon jetzt im Innern der Erde leben würden. Bleiben Sie mit uns dran und lassen Sie uns gemeinschaftlich herausfinden, wer warum solch widersprüchlichste Theorien hochkocht. Soll mit diesen Widersprüchen von weit wesentlicheren und bereits undiskutabel ans Licht gekommenen Fakten abgelenkt werden? Denn eines wurde unlängst unwiderruflich belegt: Es gibt bis dato keine einzige echte Außenaufnahme von unserer Erde. Das muss mittlerweile selbst die NASA offiziell zugeben. Warum ist das so? Obgleich diese Menschen auf der einen Seite bis zum Mars fliegen sollen, scheinen sie auf der anderen Seite nicht einmal in der Lage zu sein, unsere Erde von außen zu fotografieren. Oder wollen die das bloß nicht? Von den beiden Polkappen existieren jedenfalls keine offiziellen Aufnahmen. Sämtliche von der NASA veröffentlichten Erdkugelaufnahmen wurden laut NASA-Mitarbeiter Robert Simmon mit Photoshop erstellt. Ebenso klar bewiesen ist, dass es privaten Forschern strengstens untersagt und auch physisch verwehrt wird, die Pole zu erforschen, da Militärs aller möglichen Nationen dieselben bewachen. Es herrscht absolutes Zutrittsverbot. Es wird Zeit, dass die Menschheit nicht immer weitere Billionen von Dollars in die Weltraum- und Polarforschung steckt, um dafür mit lauter Verheimlichungen und Lügen abgespeist zu werden. Den zunehmend finanziell ausgeplünderten Völkern gehören doch alle Rechte. Niemand hat ein Recht, die Erdbevölkerung weiterhin so auszuplündern, wie dies seit Jahrhunderten der Fall ist. Eine jüngste Rechnung besagt übrigens, dass, wenn man allein das listig „erspekulierte“ Geld der 8 reichsten Familien dieser Welt wieder an die von ihnen betrogenen Völker zurückgäbe, jeder einzelne Erdenbürger über Nacht mehr als € 100.000 Startkapital besäße. Und dies beginnend von jedem Neugeborenen bis zum ältesten Greis hin. Es dürfte schwer sein, die 8 Milliarden Menschen darin zu einigen, ob die Erde nun eine stehende Fläche oder eine flitzendeKugel ist, auf der oder in der sie leben. Weitaus einfacher und überdies sinnvoller dürfte es sein, die 8 Milliarden Menschen darin zu einigen, dass sie von der 1nen NASA endlich die volle Wahrheit – und von den 8 reichsten Familien den vollen Betrag all ihrer unbrüderlich „erspekulierten“ Gelder einfordern.

von is


Was ist hohler - Erde oder Mensch?

Sendung und Zubehör in der gewünschten Qualität herunterladen:
Film-Datei (.mp4)
Bitte Downloadqualität auswählen
Ton-Datei (.mp3)
Bitte Downloadqualität auswählen





↑ Neuere anzeigen ↑
Medienkommentar
{{themeblock.title}}

↓ Ältere anzeigen ↓